Bericht des SSM zur Rettung von Stellen in der SRG und dem tpc

 

Konsultationsverfahren

Bericht des SSM zur Rettung von Stellen in der SRG und dem tpc

Die SRG muss ab 2016 rund 40 Millionen Franken einsparen. Die Mitarbeitenden und der Sozialpartner SSM wurden aufgefordert im Rahmen des gesetzlich vorgeschriebenen Konsultationsverfahren Vorschläge einzugeben, damit Entlassungen verhindert werden können.

Zusammenfassung
Mit der Einführung des neuen Gebührensystems gemäss RTVG wird auch die Finanzierung der SRG neu aufgegleist.  Es ist deshalb falsch, durch Entlassungen zum heutigen Zeitpunkt vollendete Tatsachen zu schaffen. Zudem schwächt ein Programm- und Personalabbau die kommende Diskussion um den Service Public.  

Das SSM verlangt deshalb von der SRG/tpc keine Entlassungen vorzunehmen und die Einnahmenverluste entweder durch Aufnahme vom Fremdkapital oder dann durch Reduktion des Eigenkapitals zu decken.

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht des SSM mit allen Vorschlägen

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche