Corona-Virus: UPDATE für Freischaffende und Selbstständige

Aktuell ist noch nicht ganz klar, ob freischaffende Journalist*innen, Fotograf*innen, Kamerapersonen und weitere freie Berufsschaffende im Medienbereich für entgangene Aufträge aufgrund der Corona-Pandemie-Massnahmen entschädigt werden. Das SSM arbeitet mit anderen Gewerkschaften und Organisationen mit Hochdruck daran, Lösungen zu finden.

Heute, 25. März 2020, haben die unterzeichnenden Organisationen einen gemeinsamen Brief an das Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) geschickt. In diesem fordern die unterzeichnenden Organisationen das BSV auf, die Massnahmen für Selbständigerwerbende und/oder für Freischaffende für die ausführenden kantonalen Ämter so zu konkretisieren, dass auch Berufsleute in Medien- und Kreativberufen jene Unterstützung erhalten, die sie so dringend brauchen. Des Weiteren wird das BSV gebeten, die Geltungsdauer vom 28. Februar bis zwei Monate nach Beendigung der Corona-Pandemie-Massnahmen auszudehnen, um alle Ausfälle abdecken zu können. Sobald wir gesicherte Informationen haben, werden wir die Mitglieder umgehend informieren.

Weiterführende Informationen und Merkblätter finden sich auf der Website der kantonalen Ausgleichskassen (www.ahv-iv.ch). Es lohnt sich, diese regelmässig zu konsultieren.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Suche