Das Ja zum RTVG ist auch ein Plebiszit für einen starken Service public

Das Schweizer Syndikat Medienschaffender SSM ist über das JA zum RTVG erfreut. Trotz der millionenschweren Kampagne des Gewerbeverbandes für ein Nein hat die schweizerische Bevölkerung medienpolitische Weitsicht bewiesen und einem fairen, gerechten und billigeren Gebührensystem zugestimmt.

Der Streit um die Frage,  welche Programme die SRG unter dem Label „Service public“ künftig wird senden dürfen, wird die Bürgerinnen und Bürger in nächster Zeit beschäftigen.  Das SSM interpretiert das heutige JA zum neuen Radio und Fernsehgesetz auch als einen Vertrauensbeweis in die Institution SRG und als Plebiszit für einen starken Service public.

14.06.2015

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche