Die Kleinen zahlen für die Grossen

Der Nationale Vorstand hat sich an seiner Sitzung vom 16. September schwerpunktmässig mit der Absicht der SRG befasst, die regionalen Lohnkurven abzuschaffen und eine einzige nationale Lohnkurve einzuführen. Der Plan sieht vor, das Lohnentwicklungspotential vorab der kleinen und mittleren Einkommen zum Teil massiv zu kürzen. Im Gegenzug eröffnen sich für hohe GAV-Löhne und vor allem für die Kader rosige Lohnaussichten.

Unsozial, unnötig und wirtschaftlich ungerecht

Die massive Umverteilung grosser Geldbeträge weg von den Kleinverdienern hin zu den Grossverdienern ist nicht nur ungerecht, sondern auch unnötig. Zwar zeigen Salärvergleiche, dass in der SRG gewisse Funktionen Löhne über dem Marktdurchschnitt beziehen. Die Salärvergleiche zeigen aber auch, dass das Gesamtpaket für die Kader im Markt liegt. Es besteht keine Veranlassung, die Kader mit einem erhöhten Lohnentwicklungspotential besser zu stellen. Korrekturen von zu hohen Marktlöhnen kann die SRG mit dem aktuellen GAV (Schlüsselfunktionsbewertung, Einstiegslohn 25% unter Richtwertlohn, kein Automatismus bei der Heranführung des Lohnes auf den Richtwert) bewerkstelligen. Dazu braucht es keine nationale Lohnkurve, welche die hohen Löhne besser stellen wird.

Das SSM fordert den Abbruch der Übung

Die SRG Generaldirektion ist entschlossen, die neue Entlöhnungspolitik gegen allen Widerstand durchzuboxen – und dies noch vor dem Amtsantritt des neuen Generaldirektors. Verhandlungen mit dem SSM werden abgelehnt. Obwohl Schlüsselfunktionen gewechselt werden und obwohl Anwartschaften der Mitarbeitenden betroffen sind, will die SRG keine Änderungskündigungen aussprechen. Sie will im Gegenteil die weitreichende Veränderung per Mitarbeiterbrief verordnen. Das SSM hat die GD schriftlich aufgefordert, das Projekt abzubrechen. Sollte die nationale Lohnkurve weiter umgesetzt werden, sieht sich das SSM gezwungen, ein Schiedsgericht anzurufen. Gleichzeitig werden wir ausführlich informieren, was die neue Lohnkurve im Detail für den Geldbeutel der Klein- und Grossverdiener bedeutet.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche