Erster Branchenvertrag in der Radiobranche abgeschlossen

Medienmitteilung

Die Union nicht-kommerzorientierer Lokalradios (UNIKOM) und das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) haben am 18. Juni 2014 in Zürich den ersten Branchenvertrag im Bereich der Privatradios der Deutschschweiz unterzeichnet. Der Branchenvertrag tritt per 01. Juli 2014 in Kraft.

Der Abschluss dieses Branchenvertrages ist das Resultat respektvoller sozialpartnerschaftlicher Gespräche und Verhandlungen zwischen Vertretern der UNIKOM, des SSM und den Mitgliederradios von Anfang dieses Jahres. Gemeinsam haben wir Minimalstandards für die Arbeitsbedingungen definiert, die in unseren Augen nicht unterschritten werden dürfen.

In Zeiten, in denen sich die Arbeitsbedingungen in der Medienbranche tendenziell verschlechtern, senden die UNIKOM und das SSM damit ein Signal an die gesamte Branche. Faire Arbeitsbedingungen sind nötig und möglich. Nicht zuletzt sind sie es, die einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität der journalistischen Arbeit haben.

Das SSM setzt sich weiterhin für eine kollektive Regelung der Arbeitsbedingungen und Gesamtarbeitsverträge für alle Angestellten im Bereich der privaten Radio- und Fernsehstationen ein. Der Abschluss des Branchenvertrages mit der UNIKOM ist ein erster Meilenstein auf diesem Weg. Die Unikom ermutigt alle ihre Mitglieder, durch die Übernahme des Branchenvertrags ihre Arbeitsbedingungen transparenter und attraktiver zu machen.

Weitere Informationen:

Unikom: Lukas Weiss, Präsident Unikom, 079 373 22 33
SSM: Stephan Ruppen, Zentralsekretär SSM, 079 215 14 18

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche