Informationen aus dem nationalen Vorstand SSM

 

RTVG-Abstimmung: Polemik und Lügen

Nachdem nun seit Wochen seitens des Gewerbeverbandes und unterstützt durch die Verleger unter dem Vorwand der RTVG-Abstimmung eine eigentliche Anti-SRG-Kampagne gefahren wird, hat sich das SSM entschlossen, aktiv in den kommenden RTVG Abstimmungskampf einzugreifen. Wir haben einen Wettbewerb gestartet. Gesucht sind pfiffige Ideen für Kurzfilme, Cartoons, Spots für ein „Ja zum RTVG“, welche wir im Abstimmungskampf auf den Social Media Kanälen veröffentlichen wollen. Schaut Euch die Wettbewerbsausschreibung auf www.ssm-site.ch an und beteiligt Euch!

Was hat die RTVG-Abstimmung mit dem Service public zu tun?

Es geht für die SRG und damit für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um sehr viel. Im Jahr 2015 wird nicht nur über das neue Inkassosystem für die Empfangsgebühren abgestimmt. Es erscheint auch der Bericht der Eidgenössischen Medienkommission zum Service public. Die Diskussion wird für die Frage entscheidend sein, was die SRG in Zukunft noch wird produzieren können. Einflussreiche Kreise, vor allem aus dem Dunstkreis der Verleger versuchen schon heute, die SRG politisch zu schwächen, um ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen gerade im Mutimedia-Segment zu stärken. Der Ausgang der RTVG-Abstimmung im Juni wird den Ringkampf um den Service public präjudizieren. Sollte das RTVG abgelehnt werden, wird es für die SRG noch schwieriger werden, die Angriffe zur Aushöhlung des Service public abzuwehren.

Mischt Euch ein – meldet Euch zu Wort

Die SRG ist einer unabhängigen, fairen Berichterstattung verpflichtet. Ihre Interventionsmöglichkeiten mit Blick auf die RTVG-Abstimmung tendieren gegen Null. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber auch Einwohnerinnen und Einwohner dieses Landes. Sie haben das Recht, sich in die Abstimmungsdiskussion einzumischen und für ihre Interessen zu kämpfen. Erklärt Eurem Umfeld, warum ein „Ja zum RTGV“ richtig und wichtig ist. Die richtigen Argumente für ein Ja findet ihr in gesammelt in einem Dossier auf unserer Homepage.

Das SSM setzt sich ein für ein JA zur RTVG-Revision.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche