Jérôme Hayoz wird neuer SSM-Zentralsekretär

Ende Juni dieses Jahres wird Stephan Ruppen, der seit dem 1. Februar 1991 SSM-Zentralsekretär ist, in Pension gehen. An der letzten Sitzung des Nationalen Vorstands im vergangenen Jahr wurde nun sein Nachfolger Jérôme Hayoz gewählt und letzte Woche nahm er auch erstmals an einer Sitzung seines neuen Arbeitgebers in Zürich teil.

Ein Gewerkschafter des Service public

Jérôme Hayoz stammt aus Freiburg, ist perfekt bilingue und kommt aus der Gewerkschaftsbewegung. Der 38jährige dipl. Erwachsenenbildner war zuletzt während 8 Jahren in verschiedenen Funktionen beim Schweizerischen Eisenbahnerverband SEV als Gewerkschaftssekretär tätig. Dort war er unter anderem Teamverantwortlicher für das Bildungsprogramm und später leitete er für den SEV die Lohn- und GAV-Verhandlungen mit der BLS. Jérôme Hayoz ist Parteipräsident der SP Stadt Freiburg und seit 2011 auch Mitglied im Stadtparlament von Freiburg. Er tritt sein neues Amt beim SSM am 1. Mai 2017 an.

Weitere Wechsel im SSM

Neben Stephan Ruppen werden mit Willy Knöpfel (Gruppensekretär Genf) sowie Philipp Cueni (Fachsekretär Medienpolitik) noch zwei weitere langjährige SSM-Mitarbeiter in diesem Jahr pensioniert. Die offizielle Verabschiedung erfolgt anlässlich des Kongresses Mitte März in Basel.
Bereits auf Ende 2016 hat Monika Hofmann (Fachsekretärin Gleichstellung) das SSM verlassen. In den letzten Wochen konnten drei der vier vakanten Stellen wiederbesetzt werden.

Melanie Berner übernimmt das neustrukturierte Fachsekretariat Medienpolitik & Kommunikation.
Die Gruppe Private wird neu von Judith Stofer und Anja Dräger betreut.
Zusätzlich zu den Privaten übernimmt Anja Dräger die Fachstelle Gleichstellung.
Das SSM in der Romandie reorganisiert sich neu. Die Verantwortung der Gruppen Lausanne und Genf wird bei Valérie Perrin liegen.

Kongress zu Medien und Service public in Basel

Am 15. und 16. März 2017 findet der SSM-Kongress statt. Neben dem statutarischen Teil mit den Wahlen sowie den bereits erwähnten offiziellen Verabschiedungen der drei langjährigen SSM-Mitarbeiter steht das Thema “Medien und Service public” sowie die geplante SSM-Kampagne zur No Billag-Initiative im Zentrum. Details zum Programm werden demnächst publiziert. Alle SSM-Mitglieder sind eingeladen, am Kongress 2017 teilzunehmen, Anmeldungen nimmt das Zentralsekretariat (info[a]ssm-site.ch) entgegen.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito+Klartext
 Medienmagazin

Suche