«katalysatOHR»: Beitrag für aufwändig gestaltetes Hörstück – bewirb Dich jetzt!

Im Rahmen des nächsten sonOhr Radio- & Podcast Festivals (21. bis 23. Februar 2020 in Bern) vergibt die Stiftung Radio Basel den Förderpreis «katalysatOHR» in Form eines Produktionsbeitrags von 6000 Franken an Journalistinnen und Journalisten. Der Förderpreis soll die Erarbeitung eines aufwändig gestalteten Hörstücks ermöglichen. Das Hörstück von mindesten 20 bis maximal 55 Minuten Länge soll «die Möglichkeiten des Umgangs mit Audio-Material ausreizen, einen ungewöhnlichen Zugang zum gewählten Thema bieten, journalistischen Grundsätzen verpflichtet sein und das Interesse der Hörerinnen und Hörer» wecken.

Die Gewinnerin/der Gewinner des Förderpreises erhält nicht nur einen Beitrag von 6000 Franken, sondern erhält ebenfalls Zugang zum Basler SRF-Studio mit Support eines tpc-Tontechnikers (max. 5 Produktionstage), um den Beitrag zu produzieren. Der Gewinnerbeitrag wird zudem am darauffolgenden sonOHR Radio- & Podcast Festival in Bern präsentiert.

Bist Du interessiert? Dann reiche ein Exposé (maximal eine A4-Seite) ein, welches die Themenwahl umschreibt und begründet sowie die Herangehensweise und den geplanten Audio-Beitrag skizziert. Füge ebenfalls einen Lebenslauf sowie eine grobe Kostenaufstellung bei – und schon ist das Dossier komplett.

Bitte bis 13. September 2019 per Mail an info[a]katalysatohr.ch einreichen. Telefonische Auskünfte: Daniela Palla, Geschäftsführerin Stiftung Radio Basel, 058 135 01 87.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche