SonOhr: Katarina Hagstedt gewinnt den Jury-Preis des SSM

Die Gewinnerinnen des 9. sonOhr Radio & Podcast Festival sind bekannt: es sind dies Katarina Hagstedt mit „Daring“, Michelle Akanji mit „Vaterland“ und Nadia Zolliger mit „D’Bohnä und de Schpäck“.

Den vom SSM gestifteten Jury-Preis (2000 Franken) hat Katarina Hagstedt gewonnen. Die dreiköpfige Jury (Daniel Bilenko, Barbara B. Peter und Regina Dürig) zeichnete mit „Daring“ von Katarina Hagstedt eine Geschichte aus, „die vor allem eines erzählt: Stärke. Eine nicht-selbstverständliche Kraft, die in gleichem Mass Zeugnis wie Einladung ist. Dazu, die eigene Geschichte ebenfalls zu teilen, und dazu, an Hoffnung als Weg zu glauben. Es braucht Mut, das zu tun, was Katarina Hagstedt in ihrem Podcast Daring macht: Sie erzählt die Geschichte einer Krebserkrankung und dem Leben, Überleben mit dieser Krankheit. Sie tut dies berührend, ohne betroffen zu machen“ (aus der Laudatio). Das SSM gratuliert Katarina Hagstedt an dieser Stelle nochmals ganz herzlich.

Seit 2011 ist es ein Termin, den sich Freundinnen und Freunde von Podcasts vormerken müssen: wenn es im Kino Rex in Bern jeweils „Ton ab“ heisst und das dreitägige sonOhr-Festival (www.sonohr.ch) für zeitgenössische und klanglich kreative Hörstücke über die Bühne geht. Das Festival besteht aus zwei Wettbewerben für Werke aus der Schweiz (nationaler Wettbewerb und flashstory Wettbewerb für kurze Hörstücke) und einem kuratierten Rahmenprogramm mit Workshops, Live-Veranstaltungen und Gästen. Seit Anbeginn unterstützt das SSM das SonOhr-Festival ideell und finanziell. Vormerken: Radio- und Podcast-Festival im nächsten Jahr vom 21. bis 23. Februar 2020 in Bern.

Und zuletzt noch gute Nachrichten für nächstes Jahr: Die Stiftung Radio Basel schreibt auf 2020 den neuen Förderpreis «katalysatOHR» aus. Der Produktionsbeitrag für Journalistinnen und Journalisten soll die Erarbeitung eines aufwändig gestalteten Audio-Beitrags ermöglichen, der unter den Gegebenheiten des journalistischen Alltags nicht zustande kommen würde. Weitere Informationen zum «katalysatOHR» finden sich auf: «www.srgd.ch»

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche