Mapping auf Zürcher Getreidesilo NO NO Billag

Mit einem 3D-Mapping gegen die Zerschlagung des öffentlichen Rundfunk hat das SSM am 13.02.2018 eindrücklich auf die katastrophalen Auswirkungen der No Billag-Initiative hingewiesen. Dabei hat das SSM den Zusammenbruch des medialen Service public am Swissmill Silo in Zürich symbolisiert. Dieses wurde aus Gründen der politischen Neutralität im Vorfeld der Abstimmung stellvertretend für das Fernsehgebäude Leutschenbach als Projektionsfläche verwendet. Mit dieser Aktion führt das SSM vor Augen, dass bei einer Annahme der Initiative, der mediale Service public und mit ihm Tausende von Arbeitsplätzen in sich zusammenfallen.

Video von Andreas Schär: 

Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=9ooBlXrsv84

 

 

 

Bilder von Flurin Bertschinger:

 

Konzept, Mapping und Visuals: Claude Steiner (www.trigger.ch), in Zusemmenarbeit mit Van Nutt (www.vannutt.ch)

 

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche