Medienmitteilung: Das SSM ist schwer enttäuscht

 

Trotz Konsultationsverfahren: Abbau von 250 Stellen in der SRG und dem tpc – SSM ist schwer enttäuscht

Das SSM ist enttäuscht, dass sich die SRG nicht bereit erklärt, bis zur Einführung des neuen Gebührensystems auf Entlassungen zu verzichten. Trotz den über 400 Vorschlägen beharrt die SRG auf dem maximalen Abbau von 250 Stellen. Unverständlich ist für die Gewerkschaft insbesondere, dass die SRG nicht auf den SSM-Vorschlag eingetreten ist, für die Deckung allfälliger Verluste vorübergehend auch eine Verkleinerung des Eigenkapitals oder eine Erhöhung der Fremdverschuldung in Betracht zu ziehen. Dass solche Vorschläge in Verbindung mit den 400 Alternativvorschlägen der Mitarbeitenden im Konsultationsverfahren nicht zur Reduktion des angekündigten Stellenabbaus geführt haben ist nicht nachvollziehbar und gibt allen denen Recht, welche das aufwändige Konsultationsverfahren als Alibiübung bezeichnet haben.

Mit dem nun beschlossenen Programm- und Personalabbau schwächt die SRG zudem ihre Position in der kommenden Diskussion um den Service public.

Fairer Sozialplan

Das SSM war vertraglich und gesetzlich verpflichtet, einen Sozialplan zu verhandeln, um möglichst gute und faire Lösungen im Falle von Entlassungen, Pensenreduktionen und vorzeitigen Pensionierungen zu erreichen. Dieses Ziel hat das SSM mit dem vorliegenden Sozialplan und der Errichtung eines Härtefallfonds erreicht (Details siehe Sozialplan). Das SSM wird die Umsetzung des Sparprogramms kritisch begleiten und insbesondere darauf achten, dass diese strikte gemäss Sozialplan erfolgt. Die SSM-Regionalsekretariate werden ihren Mitgliedern eine umfassende Beratung bieten und bei Fragen zur Seite stehen.

Weitere Auskünfte:
Ruedi Bruderer, Präsident SSM, 079 254 47 26
Stephan Ruppen, Zentralsekretär SSM, 079 215 14 18

 

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche