Medienmitteilung – Medienbranche: Verbände erfreut über Ablehnung von „NoBillag“ und Ablehnung des Gegenvorschlages

Die drei nationalen Verbände von Journalistinnen, Journalisten und Medienschaffenden – SSM, impressum und syndicom applaudieren zum Entscheid des Nationalrates: Die Ablehnung sowohl der „No Billag-Initiative“ wie auch eines möglichen Gegenvorschlags setzen gegenüber den Stimmbürger-innen ein klares Zeichen.
Der Nationalrat hat sich im Grundsatz für die Beibehaltung eines starken Service public im Bereich der elektronischen Medien ausgesprochen.
Wichtig ist die staatspolitische Begründung des Nationalrates: Angesichts schwieriger Entwicklungen auf dem Mediensektor braucht es auch weiterhin einen starken Service public, um eine schweizerische, unabhängige und vielfältige mediale Versorgung in allen Regionen sicherzustellen.

Für weitere Auskünfte:
Melanie Berner, Verantwortliche Medienpolitik SSM, 076 441 52 42
Stephanie Vonarburg, Zentralsekretärin syndicom, 079 773 40 53
Urs Thalmann, Zentralsekretär impressum, 076 420 26 56

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche