Abstimmung 13. Februar 2022 zum Medienpaket: Jede Stimme zählt!

Mit dem neuen Jahr kamen die ersten Umfrageergebnisse zu den Abstimmungen vom 13. Februar. Das Medienpaket steht demnach auf der Kippe: 48 Prozent Ja- und Nein-Stimmen stehen sich gegenüber. Es braucht also einen zusätzlichen Effort für ein JA zum Medienpaket, damit die medienpolitischen Weichen gestellt und die Meinungsvielfalt in der Schweiz gestärkt werden. Hast Du schon die Plakate des Referendumskomitees gesehen? Oder deren abstrusen Behauptungen gelesen? Man merkt schnell, dass die Nein-Kampagne, unterstützt durch finanzkräftige Kreise, es mit Fakten nicht allzu genau nimmt. Deswegen braucht es Dich – oder besser uns alle, jeder und jede, – damit unsere Argumente Gehör finden und die berufliche Realität der Journalist:innen in der Bevölkerung sichtbar wird. Die Arbeitsbedingungen, die Finanzierung und die Meinungsvielfalt werden sich nicht einfach so verbessern, es braucht ein JA zum Medienpaket, damit die Medien auch in Zukunft ihre Aufgaben wahrnehmen können. Wenn wir alle die Argumente in unser Umfeld tragen, können wir etwas bewirken.  Weiterlesen …

Wer hat Angst vor freien Medien?

«Wer hat Angst vor freien Medien»? Zugegebenermassen ist die Fragestellung nicht in unseren Köpfen gewachsen, sondern in Daniel Binswangers Kopf. Der Feuilleton-Leiter der Republik zerpflückt die Argumente der Gegnerschaft des Medienpakets. Ein Kommentar, der sich zu lesen lohnt, zeigt er doch die unverblümten Interessen des Referendumskomitees auf.  Weiterlesen …

Gewerkschaften sagen JA zum Medienpaket Medienmitteilung, 20.12.21

Die Mediengewerkschaften SSM und syndicom sowie der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) setzen sich im Rahmen der Abstimmungen vom 13. Februar klar für ein Ja zum «Massnahmenpaket zugunsten der Medien» ein. Das Paket ermöglicht sowohl Investitionen in den Journalismus und die lokalen Redaktionen als auch eine Förderung der Online-Medien sowie der Lokalradios und Regional-TVs. Damit stärkt es den medialen Service public und die Arbeitsbedingungen in der nötigen Breite. Ein Nein zu dieser Abstimmungsvorlage würde die nationale Medienpolitik über Jahre blockieren und der Verödung der Medienlandschaft weiter Vorschub leisten.  Weiterlesen …

Erfolgreiche Lohnmassnahmen 2022

Das SSM hat sich mit der SRG auf die Lohnmassnahmen für das kommende Jahr geeinigt. Wir begrüssen, dass die SRG für das nächste Jahr trotz des Spardrucks Lohnmassnahmen vorsieht.
Insgesamt stellt die SRG 1,2 Prozent der Lohnsumme für Lohnerhöhungen zur Verfügung. Als Ausgleich an die gestiegenen Lebenskosten erhalten alle Mitarbeitenden 0,4% als generelle Lohnerhöhung. Das SSM begrüsst diese generelle Lohnerhöhung als Beitrag für den Erhalt der Kaufkraft.  Weiterlesen …

Teilrevision Radio-und Fernsehverordnung

Im Rahmen des Vernehmlassungsverfahrens zur Teilrevision der Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) war das SSM eingeladen, eine Stellungnahme abzugeben.

Grundsätzlich hat das SSM die Stossrichtung der geplanten Änderungen unterstützt. Wir erachten es als sinnvoll analog zu den konzessionierten Regionalfernsehstationen auch im Lokal- bzw. Regionalradiobereich einen flächendeckenden Service public einzuführen. Die Stellungnahme ist aber nichtsdestotrotz kritisch ausgefallen, da keinerlei Transparenz über die Finanzierung und die finanziellen Folgen für die bisherigen Konzessionsinhaber:innen hergestellt worden ist. Auch der Zeitpunkt der Vernehmlassung wurde bemängelt, da der Ausgang der Referendumsabstimmung zum Massnahmenpaket Medien absolut unklar, aber relevant für die zur Verfügung stehenden Mittel ist.

Die vollständige Vernehmlassungsantwort ist hier zu finden.

Der neue Gesamtarbeitsvertrag SRG tritt am 1. Januar 2022 in Kraft

Längerer Mutterschafts- und Vaterschaftsurlaub, Anlaufstellen für Mobbing und sexuelle Belästigung, Erhöhung des Einstiegslohnes und die Möglichkeit, am Ende der Laufbahn kürzer zu treten, ohne bei der Pension einzubüssen: das sind die zentralen Errungenschaften die das SSM mit der SRG im neuen Gesamtarbeitsvertag GAV vereinbart hat.  Weiterlesen …

Abstimmung Medienförderpaket vom Februar 2022

Der erste Schnee ist gefallen und nach den Abstimmungen vom 28. November hat sich etwas Ruhe übers Land gelegt. Der Eindruck täuscht, stehen wir doch schon wieder kurz vor der nächsten politischen Auseinandersetzung. Nachdem das Parlament ein ausgewogenes Massnahmenpaket zugunsten der Medien ausgearbeitet hat, kam, was anzunehmen war: Ein Referendum, gleichzustellen mit einer rechtsbürgerlichen Nebelpetarde. Am 13. Februar 2022 wird abgestimmt. Der Nationale Vorstand des SSM sagt JA zum Massnahmenpaket und hat beschlossen, sich an diversen Kampagnen zu beteiligen, aber auch selbst aktiv zu werden.  Weiterlesen …

SSM Konsultation zum SRG GAV 2022

Die Branchenkonferenz vom 3. Dezember 2021 spricht sich für eine Annahme des neu verhandelten SRG-Gesamtarbeitsvertrages (GAV) aus. Auf Grund der Covid-Situation hat die Branchenkonferenz in der Zwischenzeit entschieden, dass die Urabstimmung nur als Konsultation durchgeführt wird.  Weiterlesen …

GAV 2022: SSM Branchenkonferenz

Die Delegierten der Branchenkonferenz vom 8. November fordernden den Verwaltungsratspräsidenten und den Direktor der SRG auf, sich gegenüber dem Personal und dem SSM zu verpflichten, die Warnungen und Interventionen des Sozialpartners ernster zu nehmen als bisher, um Lösungen für Verletzungen oder falsche Anwendung des GAV und für den Leidensdruck betroffener Personen am Arbeitsplatz zu finden.  Weiterlesen …

14. SGB Frauenkongress: Für eine feministische Gewerkschaftsarbeit

Rund 220 delegierte Gewerkschafterinnen und Gäste haben am 14. SGB-Frauenkongress auf dem Berner Gurten unter dem Motto «Für eine feministische Gewerkschaftsarbeit» Wege hin zu mehr Gleichstellung und weniger Diskriminierung in Gesellschaft und Erwerbsleben diskutiert. Während zwei Tagen haben sie die Prioritäten und Ziele in den Gleichstellungsthemen für die nächsten vier Jahre definiert und eine Charta für feministische Gewerkschaftsarbeit zu Handen des SGB-Kongresses verabschiedet.  Weiterlesen …

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Suche