Journitalk am 29. November 2017 – Medienmenschen im Gespräch

journitalk_1

Alles, was sein Berufsleben beim Schweizer Fernsehen prägte, steht heute zur Disposition: der Service public, Fussball am TV für alle – ja, das Fernsehen an sich. Bernard Thurnheer hat die Entwicklung hin zu diesen Zeiten des Umbruchs miterlebt: Zuerst als junger Zuschauer in den Gründungsjahren, dann 40 Jahre lang als Mitarbeiter und TV-Star am Schweizer Fernsehen, jetzt wieder als Zuschauer und Beobachter.  Weiterlesen …

Informationen aus dem SSM-Vorstand

Am 4. März 2018 wird die Bevölkerung über die „NoBillag“-Initiative abstimmen. Die Höhe der Haushaltsabgabe wird auf 1 Franken/Tag gesenkt. Der Anteil der SRG an den Gebühreneinnahmen wird bei 1,2 Milliarden Franken plafoniert. Diese Entscheide des Bundesrats haben massive Konsequenzen für die Angestellten der SRG.
Das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) begrüsst, dass endlich ein Abstimmungstermin vorliegt. Es bedeutet aber, dass für den Abstimmungskampf nur knapp vier Monate verbleiben.  Weiterlesen …

Medienmitteilung zum Gebührenentscheid

Assemblea dei Delegati SSM a Zurigo, 5 giugno 2015

Der Bundesrat legt den Abstimmungstermin für die „NoBillag“-Initiative fest, senkt gleichzeitig die Höhe der Haushaltsabgabe auf 1 Franken/Tag und plafoniert den Anteil der SRG an den Gebühreneinnahmen. Die Senkungsmassnahmen haben massive Konsequenzen für die Angestellten der SRG.  Weiterlesen …

Podiumsgespräch: “Private, SRG und der Billag-Knatsch: Und wer spricht vom Journalismus?”

podiumzh_09-10-2017_s1

Was den Journalismus wirklich bedroht

Podiumsgespräch am Montag, 09.Oktober 2017, 18.30 – 20.00 Uhr, Zentrum Karl der Grosse, Zürich

mit Claudia Blumer (Tages-Anzeiger) und Franz Fischlin (SRF).

Moderiert wird das Gespräch von Nick Lüthi (Medienwoche).

Weitere Infos findest Du im Flyer.

Eintritt frei

Organisiert von den drei Gewerkschaften/Verbänden im Medienbereich SSM, syndicom und impressum.

 

Veranstaltungshinweis: JournalismusTag.17

quajou_jt17_800px-1-620x159

QuaJou, der «Verein Qualität im Journalismus» (www.quajou.ch), organisiert jedes Jahr eine Tagung für Medienschaffende. Der JournalismusTag hat sich zum grössten regelmässigen Treffen der Schweizer Journalistinnen und Journalisten entwickelt.

Der nächste JournalismusTag findet am Mittwoch, 8. November 2017 wieder in Winterthur statt.

Information, Programm und Anmeldung unter www.journalismustag.ch

Medienmitteilung – Medienbranche: Verbände erfreut über Ablehnung von „NoBillag“ und Ablehnung des Gegenvorschlages

nationalratssaal-111x72

Die drei nationalen Verbände von Journalistinnen, Journalisten und Medienschaffenden – SSM, impressum und syndicom applaudieren zum Entscheid des Nationalrates: Die Ablehnung sowohl der „No Billag-Initiative“ wie auch eines möglichen Gegenvorschlags setzen gegenüber den Stimmbürger-innen ein klares Zeichen.
Der Nationalrat hat sich im Grundsatz für die Beibehaltung eines starken Service public im Bereich der elektronischen Medien ausgesprochen.
Wichtig ist die staatspolitische Begründung des Nationalrates: Angesichts schwieriger Entwicklungen auf dem Mediensektor braucht es auch weiterhin einen starken Service public, um eine schweizerische, unabhängige und vielfältige mediale Versorgung in allen Regionen sicherzustellen.

Für weitere Auskünfte:
Melanie Berner, Verantwortliche Medienpolitik SSM, 076 441 52 42
Stephanie Vonarburg, Zentralsekretärin syndicom, 079 773 40 53
Urs Thalmann, Zentralsekretär impressum, 076 420 26 56

Medienmitteilung – Medienbranche: Verbände empfehlen dem Nationalrat Ablehnung von “No Billag”

Am Donnerstag 14. September 2017 wird im Nationalrat die «No Billag»-Initiative besprochen. Die drei nationalen Verbände von Journalistinnen, Journalisten und Medienschaffenden – SSM, impressum und syndicom – fordern einhellig die Ablehnung der Initiative und den Verzicht auf einen allfälligen Gegenvorschlag. Eine Streichung oder Reduktion der Gebühren würde das journalistische Angebot in der Schweiz radikal einschränken und hätte verheerende Folgen für Gesellschaft und Demokratie.  Weiterlesen …

Gesucht: Wettbewerbsbeiträge für das SonOhr-Festival 2018

Die Pokale des SonOhr-Festivals warten auf Gewinnerinnen und Gewinner

Für das SonOhr Radio & Podcast-Festival vom 23. bis 25. Februar 2018 im Kino Rex in Bern werden aufwändig gestaltete Schweizer Hörstücke gesucht, die durch Form und Inhalt überzeugen. Die Originaldateien in bestmöglicher Qualität (bevorzugte Formate: WAV, FLAC, AIFF, mindestens 44,1 kHz 16 bit) bitte bis am Montag, 25. September 2017 einreichen.  Weiterlesen …

FacebookTwitter
Menü