SRF Pikett
DIVIDE ET IMPERA !  

                                         
Die Rechtslage ist klar, das SECO hat das SSM bestätigt, die Desk-Dienste in Basel sind entschädigungspflichtiges Pikett – dies muss nun auch SRF anerkennen.  
Um dieser Tatsache Folge zu leisten hat das SSM am 3. September mit SRF über die vom SSM geforderten rückwirkenden Entschädigungen für die geleisteten Dienste der Betroffenen in Basel verhandelt.
Das SSM hat erreicht, dass SRF die Forderungen des SSM akzeptiert, dass:

  • alle geleisteten Pikettdienste offengelegt werden
  • die individuelle Abrechnung nach effektiv geleisteten Diensten erfolgt
  • die betroffenen Mitarbeitenden eine rückwirkende finanzielle Entschädigung nach den Ansätzen der Regionalredaktoren, d.h. CHF 40.00 an Werktagen und CHF 55.00 an Wochenenden und Feiertagen, erhalten sollen

Allerdings besteht SRF auf einer Saldoklausel als Teil des Kompromisses, die das SSM nicht akzeptieren kann:

Die Saldoklausel besagt, dass der SECO-Entscheid sich nur auf die Desk-Dienste in Basel beziehen soll. Für alle anderen Redaktionen und Abteilungen von SRF in ähnlichen Pikettdienst-Situationen (z.B. beim Fernsehen) sollen auf ihre Rechte verzichten.

Das bedeutet umgekehrt: Wenn das SSM auch das Recht der Zürcher Mitarbeitenden einfordert, sollen dafür die Basler Mitarbeitenden ihre geschuldeten Entschädigungen nicht erhalten.

Nach dem Motto: DIVIDE ET IMPERA will SRF also die Auszahlung der geschuldeten Entschädigungen für die Mitarbeitenden in Basel gegen die legalen Rechte der Mitarbeitenden in Zürich ausspielen.

Auf eine solche Bedingung darf und kann das SSM im Interesse aller SRF Mitarbeitenden nicht eingehen, denn es würde sich dadurch mit der Stossrichtung des Arbeitsgebers einverstanden erklären, in der Zukunft unbezahlte Pikettdienste zu installieren.

  • Das SSM fordert neue und faire Verhandlungen
  • Die uneingeschränkte Einhaltung des Arbeitsgesetzes für alle

Die nächste Sitzung zwischen dem SSM und SRF findet am 17. September statt.

Am Montag, 15.9., 17:00h findet die GV der SSM Gruppe Basel im Studio Basel statt, auch das Thema Pikett wird zu Diskussion stehen!
Regionalsekretariat SSM, 8. September 2014

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito+Klartext
 Medienmagazin

Suche