Philip Maloney sagt JA zum RTVG

Jetzt greift Philip Maloney in die Abstimmung zum RTVG ein

Jetzt reicht es auch dem berühmtesten Detektiv der deutschen Schweiz Philip Maloney. Hören Sie selber, wie er die haarsträubenden Geschichten rund um das neue RTVG entwirrt und weshalb er sich für ein JA zum neuen Radio- und Fernsehgesetz einsetzt.

 

Download als Audiodatei: mp3 oder wav

Hinweis zur Produktion: Das Schweizer Syndikat Medienschaffender (SSM) hat den Maloney Beitrag zum RTVG bei Roger Graf, dem unabhängigen Erfinder der Kultfigur Maloney, in Auftrag gegeben und in einem privaten Tonstudio produzieren lassen.
Text und Rechte: Roger Graf, selbständiger Autor
Produktion: Andreas Künzi, SSM
Technik: Tom Wenger, Tonstudios Z
Finanzierung: SSM

 
Für alle, die den Maloney liken, teilen, posten etc. möchten, hier ein paar Textvorschläge. Bitte folgende # und @ bei Tweets einfügen: #RTVG, @syndicat, @rtvgja, #Maloney

  • Wer künftig weniger Gebühren zahlen will, muss JA zum RTVG sagen.
  • Die Gebühren für jede Bürgerin und jeden Bürger sinken um ca. 60 Franken.
  • Weniger ist mehr – JA zum RTVG.
  • Wer gegen zu hohe Gebühren wettert, muss Ja zum RTVG sagen.
  • Auch private Lokalradios und TV Anbieter vom neuen RTGV profitieren.
  • Maloney greift in den Abstimmungskampf ein.
  • Schluss mit Lügen: es geht auch mit Humor und Anstand.
  • Bei einem Ja zum RTVG gibt es keine Billag-Kontrolleure mehr.

Weitere Informationen zum RTVG auf unserer Homepage.

Vorschau für den Donnerstag, 21. Mai, 10.00 Uhr

Round 1: Billag-police vs TV pirate

Jetzt geht es den Billag-Kontrolleuren an den Kragen – ein kurzer, amüsanter und witziger Videobeitrag.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche