Streiken lohnt sich!

Die Mediengewerkschaft SSM ist sehr erfreut über den heute vorgestellten Vergleich, der zwischen SDA-Belegschaft und der SDA-Spitze vor der Einigungsstelle des Bundes abgeschlossen wurde. In dem heute unterschriebenen Vergleich verpflichtet sich die SDA, die bereits entlassenen über 60- bzw. über 61-jährigen Mitarbeitenden wieder einzustellen.

Ohne entschlossenes Zusammenstehen der Belegschaft, konstantem Druck, Streik und Unterstützung der Gewerkschaften wäre es nicht zum Abschluss dieses guten Vergleichs gekommen.

Das SSM gratuliert der SDA-Belegschaft zu ihrem Mut, für ihre Rechte zu streiken. Eine Demokratie braucht starke Medien, die ihre Rolle als vierte Gewalt wahrnehmen. Ohne faire und anständige Arbeitsbedingungen können Journalistinnen und Journalisten diese wichtige Aufgabe nicht übernehmen – im äussersten Fall sind diese bei Gesprächsverweigerung auch mit einem Streik zu erzwingen.

Die Belegschaft der SDA hat es vorgemacht: Streiken lohnt sich.

Das SSM unterstützt die Forderung der Belegschaft nach mehr Mitsprache bei der neuen Keystone-SDA.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche