Swissinfo: SSM protestiert gegen den Abbau von 40 Vollzeitstellen

Unabhängig vom umfangreichen Stellenabbau und vom Umbau der Organisation, begrüsst das SSM das klare Bekenntnis der SRG zur Zukunft von swissinfo.ch.

Strategisch richtig ist die Gewichtung der Fremdsprachen. Der Abbau bei den Landessprachen hingegen ist strategisch nicht nachvollziehbar. Das SSM verlangt deshalb eine genaue Prüfung und Kontrolle der bei den Landessprachen vorgesehenen Restrukturierungsmassnahmen und gegebenenfalls eine Korrektur.

Swissinfo.ch leistet mit seinem mehrsprachigen, multimedialen und ausgewogenem Angebot Hervorragendes für das Bild der Schweiz im Ausland. Der massive Stellenabbau, von dem insbesondere auch die Dienstleistungs-Abteilungen betroffen sind, ist deshalb schwer zu bedauern.

Das SSM protestiert gegen den vorgesehenen Abbau von 40 Vollzeitstellen und verlangt eine faire, den Einzelfall berücksichtigende Begleitung der Entlassungen und eine unbürokratische und grosszügige Anwendung der Sozialplanleistungen.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche