Urabstimmung: Ein Ja, das verpflichtet!

Die SSM-Mitglieder haben in der Urabstimmung den GAV 2013 angenommen:

73% Ja gegen 27% Nein

Die Romandie hat den Vertrag abgelehnt. Die Mitglieder aus der rätoromanischen Schweiz, dem Tessin und der Deutschschweiz hingegen haben dem Vertrag klar zugestimmt.

Anwendung nach Treu und Glauben

Entscheidend für die Akzeptanz des neuen Vertrages wird sein, wie die SRG die Bestimmungen, insbesondere im Bereich der Arbeitszeit, anwenden wird. Nur wenn diese Anwendung dem Grundsatz von Treu und Glauben folgt, haben dieser Vertrag und damit die Sozialpartnerschaft eine echte Chance auf Weiterentwicklung. Das SSM wird seine ganze Aufmerksamkeit auf die korrekte Durchsetzung des Vertrags lenken.

Wie geht es weiter?

In der nächsten Zeit werden nun die Plattform-Bestimmungen in den GAV transportiert. Dieser Prozess hat bereits angefangen. Schwerwiegende Unterschiede bei der Interpretation vorbehalten, wird der GAV in den nächsten Wochen von den Sozialpartnern unterschrieben, sodass er am 1. Januar 2013 für vier Jahren in Kraft treten kann. Den GAV und die adaptierten Reglemente wird das SSM so rasch als möglich auf der Webseite aufschalten.

 

 

 Einen Kommentar verfassen

Ihr Kommentar

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

FacebookTwitter
Menü

Weitere Sprachen

Rumantsch

English 

Publikationen

Edito
 Medienmagazin

Suche