Verträge und Vertragspolitik des SSM

Das SSM ist der Sozialpartner der SRG SSR und verhandelt in dieser Funktion den Gesamtarbeitsvertrag (GAV) mit der SRG. Im Jahr 2013 ist ein neuer GAV in Kraft getreten. Mit dem tpc (TV-Produktionszentrum) konnte ebenfalls ein GAV verhandelt werden, der 2004 in Kraft getreten ist und mindestens bis 2014 gültig bleibt. Weitere Hintergrundinformationen zu den GAV-Verhandlungen.

Im Bereich der privaten elektronischen Medien hat das SSM per 01. Juli 2014 mit der Union nicht-kommerzorientierter Lokalradios (UNIKOM) einen Branchenvertrag abgeschlossen, der mindestens bis Ende 2019 gültig ist. Dem Vertrag angeschlossen haben sich bisher das Berner Alternativradio RaBe, das Zürcher Alternativradio LoRa, das Aargauer Radio Kanal K und das Walliser iischers Radio.  Der nach 5 Jahren per Ende 2013 ausgelaufene Firmenvertrag beim Winterthurer Sender Radio TOP ist zum grossen Bedauern des SSM nicht mehr erneuert worden (Medienmitteilung vom 8. Januar 2014). Das SSM ist bestrebt, weitere Verträge mit privaten elektronischen Medien zu vereinbaren, um gute Arbeitsbedingungen für die Angestellten zu erreichen. Das grosse Ziel bleibt aber ein Gesamtarbeitsvertrag für die ganze Branche (siehe Resolution Kongress 2012) zu erreichen.

 

FacebookTwitter
Menü